Pentacam

Pachymetrie (Hornhautdickenmessung)

Mit diesem modernen Ultraschallverfahren lässt sich die Hornhautdicke genau messen, was bei folgenden Punkten von Belang ist:
- Feststellung des tatsächlichen Augendrucks im Rahmen der Grünen Star Diagnostik und Therapie
- als Vorbereitung zu Laseroperationen

- als Verlaufskontrolle bei bestimmten Augenerkrankungen, wie z.B. Keratokonus und anderen Hornhautdegenerationen

Hornhauttopographie (Hornhautoberflächenbeschaffenheit)

Die Oberfläche der Hornhaut ist individuell wie eine Fingerabdruck. Die Hornhautoberfläche kann Veränderungen aufzeigen, welche die Sehkraft beeinträchtigen.
Die Bestimmung der Hornhautoberfläche ist unter anderem wichtig bei der Anpassung und Kontrolle von Kontaktlinsen, sowie auch zur Erfassung von Erkrankungen und Verletzungen der Hornhaut.

Densitometrie (Dichtenmessung der Augenlinse)

Den Grad einer Linsentrübung wie der Graue Star (Cataract) wird mit Hilfe der Pentacam objektiv bestimmt.
Bei bereits bestehender Linsentrübung dokumentiert die Pentacam den Verlauf der Therapie. Außerdem wird die Pentacam bei unklaren Sehstörungen mit erhöhter Blendempfindlichkeit und nach einer Augenprellung zur Feststellung einer eventuellen Trübung der Linse eingesetzt.

All diese Messungen erfolgen patientenschonend und schmerzfrei.

Dieses moderne Verfahren geht über den Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenversicherung hinaus.
Ihre gesetzliche Krankenkasse übernimmt deshalb die Kosten für diese Untersuchung nicht.